Welche Arten von Euronormbehältern gibt es?

Euronormbehälter sind in vielen Lagern unverzichtbar. Die Kleinladungsträger aus Kunststoff gibt es in verschiedenen Ausführungen. Sie möchten wissen welche Arten von Eurobehältern es gibt? Sie möchten gerne wissen welche Vor- und Nachteile ein Eurobehälter mit Riegelkappe gegenüber den Euroboxen ohne besitzt? Ihnen ist der Unterschied zwischen einer Gläserkiste und einem Eurobehälter nicht klar? Hier beantworten wir Ihnen Ihre Frage.

Eurobehälter – geschlossen

Eurobehälter mit glatten und nicht durchbrochenen oder perforierten Seitenwänden nennt man auch Euroboxen. Diese Kleinladungsträger bieten zwar keine zusätzlichen Funktionen, werden jedoch in millionenfacher Zahl in so gut wie jedem Betrieb verwendet, in denen Produkte gelagert oder transportiert werden.

Hier finden Sie geschlossene Eurobehälter nach Maß:

Eurobehälter – durchbrochen

Der stapelbare Eurobehälter in durchbrochener Ausführung ist neben dem Standard Euronormbehälter eine beliebte Wahl für Unternehmen aus der Lebensmittelbranche. Dank den durchbrochenen Seitenwände bleiben darin lagernde Lebensmittel schön trocken und frisch.

Hier finden Sie durchbrochene Eurobehälter:

Eurobehälter mit Riegelklappe

Sie möchten Produkte leicht an die Produkte in Ihren Euronormbehältern ran? Dann ist der Eurobehälter mit Riegelklappe genau der richtige Allrounder für die Lagerung Ihrer Waren. Mit der Klappe an der Seitenwand können Sie auch wenn mehrere Euroboxen übereinander gestapelt sind, leicht Produkte in die Kiste legen oder herausnehmen.

Weitere FAQ Fragen und Antworten zu Euroboxen